Freiwillige Feuerwehr Melsungen
www.feuerwehr-melsungen.de

Freiwillige Feuerwehr Melsungen
- Kernstadt -

Verkehrsunfall BAB 7 | Alarm: 22.03.2009 15:59 Uhr | Einsatzkräfte: 26

Gegen 16 Uhr kippte auf Höhe der Autobahnausfahrt Malsfeld ein mit 180 Schweinen beladener Viehtransporter um und blieb quer über alle drei Fahrspuren liegen.

Der Fahrer konnte sich selbst aus seinem Fahrerhaus befreien, für die eingeschlossenen Schweine sollte das Martyrium jedoch noch einige Stunden anhalten.

Die ersten Maßnahmen der Feuerwehr bestanden darin, die Einsatzstelle gegen den Verkehr abzusichern und die Schweine mit Wasser zu besprühen um sie etwas zu beruhigen. Ein Versuch, den Anhänger mittels Kran aufzurichten scheiterte und so wurde das Dache des Transporters aufgesägt. So konnte die oberste Ladereihe Schweine befreit werden.

Zur Sicherheit wurden rund um den LKW Bauzäune aufgestellt, um ein entkommen der aufgeregten und verwirrten Schweine zu verhindern.

Nach einer kurzen Erholungsphase wurden die unverletzten Tiere in einen bereit stehenden Transporter getrieben. Verletzte Tiere wurden an Ort und Stelle fachmännisch durch angeforderte Metzger getötet und der Entsorgung zugeführt, der Kreisveterinär überwachte die Arbeiten zusätzlich.

Nach dieser Gewichtserleichterung konnte der Anhänger aufgerichtet und nach Remsfeld transportiert werden. Hier wurden dann die restlichen Tiere sortiert und umgeladen bzw. getötet und entsorgt.

Während der Bergungsmaßnahmen leuchtete die Fw die Einsatzstelle aus und reinigte im Anschluss die Fahrbahn.

Für die Einsatzkräfte war dieser ungewöhliche Einsatz gegen 21:30 Uhr beendet.